Dienstag, 11. April 2017

~lecker gekocht~ Pastinaken Risotto mit Schweinefilet

Kennt ihr das, wenn ihr euch ganz doll in ein Gericht verliebt habt? Ich neige ja extrem dazu mich in ein bestimmtes Gericht zu verlieben und dann esse ich es dauernd. Und wenn ich meine dauernd, dann meine ich dauernd...so mindestens 3 x die Woche. Momentan bin ich dem Risotto mit Pastinaken und Schweinefilet verfallen.



Als ich zur Karnevalszeit mit Grippe flach lag hat meine liebe Freundin mich mit diesem köstlichen Gericht bekocht. Da ich wohl auch der größte Pastinaken Fan unter der Sonne bin, habe ich mich natürlich riesig über diesen Rezeptvorschlag gefreut.



Jahrelange habe ich kein Schweinefleisch gegessen. Irgendwie hatte ich eine leichte Abneigung gegen Schweinefleisch entwickelt und wusste ehrlich gesagt auch gar nicht mehr so genau wie Schweinefleisch schmeckt. Was soll ich sagen? Ich war und bin es immer noch: sehr überrascht! Schweinefleisch kann sehr köstlich schmecken. Das Fleisch gibt dem Essen den Geschmack der Kindheit und so hat man nicht nur ein köstliches Essen, sondern auch noch schöne Gedanken. Wenn das nicht ein Ansporn zum Nachkochen ist! Mein Schweinefleisch kaufe ich nur im Bioladen weil ich mich damit einfach besser fühle.

Risotto mit Pastinaken und Schweinefilet
2 Personen

1 Zwiebel
3 Pastinaken
120g Risottoreis
400ml Gemüsebrühe
200g Schweinefilet
Petersilie
100g Frischkäse
1 TL Kokosfett oder Olivenöl


1.) Zwiebeln klein schneiden und die Pastinaken schälen und anschließend in kleine Würfel schneiden. Öl in einen Topf geben und die Zwiebeln und Pastinaken anbraten. Nach einigen Minuten den Risottoreis dazu geben.

2.) Alles leicht erhitzen und dann mit einem Teil  der Brühe ablöschen. Jetzt geht es ans Rühren. Ein gutes Risotto will gerührt werden. Sobald die Flüssigkeit aufgesogen ist, etwas von der Brühe nachgießen und so weiter verfahren, bis die Brühe aufgebraucht ist.

3.) Die Petersilie fein hacken und unter das Risotto heben. Nun den Frischkäse hinzugeben und gut unterrührend. Währenddessen das Schweinefilet anbraten.

4.) Das Risotto auf Tellern anrichten und das Schweinefleisch oben drauf geben.

...was soll ich sagen...ich könnte es mir schon wieder kochen.

Viel Spaß beim Nachkochen!

Alles Liebe,
Eva

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen