Sonntag, 12. März 2017

~Seelenschmeichler~ Wer bist Du?

 
Wer bist Du?

Da stehst du, wartest immernoch auf Rückenwind,
Und weißt schon längst nicht mehr, wo deine Fehler sind.
Wer bist du, bist du irgendwer?
Warum fragst du 'wohin' und nicht 'woher'?

Da stehst du, wartest immernoch auf Rückenwind,
Und weißt schon längst nicht mehr, wo deine Zeit beginnt.
Wen suchst du, suchst du irgendwen?
Ist das, was kommen soll, denn schon abzusehn?



Wo steht geschrieben, dass es so weiter geht?
Wer ist so verblieben, zu spät ist es erst, wenn kein Wind mehr weht.

Da stehst du, wartest immernoch auf Rückenwind,
Und weißt schon längst nicht mehr, wo all die Anderen sind.
Wo bleibst du, bleibst du irgendwo?
Zeit kommt und Zeit geht sowieso.

Wo steht geschrieben, dass es so weiter geht?
Wer ist so verblieben, zu spät ist es erst, wenn kein Wind mehr weht.
Halt mich, was gibst es noch, was gibt es noch, was dich halten kann?
Lass dich treiben,
Du siehst irgendwann den Weg ganz klar von hier
Zu dir.

Alin Coen

Donnerstag, 9. März 2017

~Schönhaberei~ Weight Watchers Kochbuch

Weight Watchers  - Das Kochbuch




Weight Watchers 
Das Kochbuch


Nach Weihnachten war es wieder soweit. Ich wollte wieder dringend auf eine gesunde Ernährung achten. Ich wollte mich einfach wieder etwas besser füheln und einige Kilos weniger auf der Waage wünschte ich mir auch. Wenn ich mir einmal etwas in den Kopf gesetzt habe, dann ziehe ich es auch durch. Nach Weihnachten meldete ich mich sofort online bei Weight Watchers an und fing sofort an Punkte zu zählen.

Mir fiel es von Anfang an relativ leicht mich in das Programm einzufinden. Mein Essen plane ich also seit Anfang des Jahres immer einige Tage im Voraus. Morgens gibt es meist Grießbrei, Bananenquark oder auch mal ein herzhaftes Brötchen. Ins Büro nehme ich gerne einen vorbereiteten Salat mit: egal ob Couscous Salat, Nudelsalat, Reissalat...alles probiere ich aus und ich muss wirklich sagen, dass ich durch die Planungen endlich mal ordentlich esse. Was zischt man sich sonst zwischendurch noch so rein: hier mal Brot, da mal ein Schokolädchen...etc. das setzt sich natürlich ungünstig auf den Hüften ab.

Nach Feierabend koche ich mir dann meist ein warmes essen. Auch hier gibt es eine riesen Auswahl an köstlichen Weight Watchers Rezepten. Ich bin sehr begeistert und das Beste: es funktioniert. Seit Anfang des Jahres habe ich jetzt 7 kg abgenommen. 

Das Weight Watchers Kochbuch ist auch eine große Hilfe, um neue Rezepte für den Alltag zu finden. Es ist unterteilt in die folgenden Kategorien:
  • Suppen & Eintöpfe
  • Fleisch & Fisch
  • Kartoffeln & Reis & Pasta
  • Gemüse & Salate
  • Snacks & Aufstriche
  • Süße Speisen & Kuchen
Jedes Rezept wird auf einer Seite ausführlich und gut verständlich erklärt und dazu gibt es immer ein Bild. Ich persönlich mag es immer gerne, wenn ich das Gericht auch in einem Kochbuch sehen kann. Dann kann ich mir das Gericht einfach besser vorstellen und es macht mir mehr Spaß ein solches Rezept nachzukochen.

Mir gefällt an den Weight Watchers Rezepten sehr, dass diese immer mit Zutaten zubereitet werden, die nicht total abgehoben sind. Wenn man eine Gemüseauswahl, Nudeln, Reis, fettarmen Frischkäse etc. zu Hause hat, dann kann man viele unterschiedliche Gerichte kochen. 
 
Das Weight Watchers Kochbuch ist nicht nur Menschen zu empfehlen, die gerne abnehmen möchten. Man kann auch für den normalen Alltag viele, ausgewogene Gerichte und Kobinationen entdecken.
 
Liebe Grüße
Eva


Dienstag, 7. März 2017

~op jück in Bad Neuenahr~ Frühstücken und saunieren


Endlich war ich einmal wieder op jück. Zum Geburtstag hatte ich von meiner lieben Freundin einen Freundinnentag geschenkt bekommen: ein gemeinsames Frühstück mit einem anschließenden Wellness Tag in der Therme/ Sauna. Und wohin verschlägt es die betagte Dame? Ins schöne Bad Neuenahr. 


Der Freundinnentag startete in einem wunderschönen, kleinen Café: dem Winzercafé in Ahrweiler. Ein unheimlich liebevoll eingerichtetes Café, an dem man sich gar nicht satt sehen kann. In jeder Ecke sind wunderschöne Dinge dekoriert und es gibt viel zu entdecken.

Aber nicht nur das Café ist unheimlich liebevoll eingericht, ebenso liebevoll wird das Frühstück serviert und angerichtet. Eine unheimlich herzliche Bedienung versorgte uns mit leckerem Kaffee und köstlichen Frühstücksleckereien.

Wir entschieden uns für ein klassisches Frühstück mit reichlich Aufschnitt und leckeren Brötchen. Dazu gab es noch Joghurt mit Müsli und ganz viel frischem Obst.


Jeder der einmal in Bad Neuenahr unterwegs ist, sollte UNBEDINGT in diesem wunderschönen Café einkehren.

Gestärkt ging es vom Winzer Café in die Ahr- Thermen. In den Ahr-Thermen kann man in 8 verschiedenen Saunen ein Wellness- Programm absolvieren: Sternen-Sauna, Aroma- Sauna, Block-Sauna...etc. ein vielseitiges Angebot. Die Ahr-Thermen sind schlicht und eher funktionell gehalten. Mich erinnerten die Umkleidekabinen an meinen Schwimmunterricht in der Schule. Jedoch ist alles extrem sauber und gepflegt. Neben den unterschiedlichen Saunen hat man auch die Möglichkeit an Saunazeremonien (Aufpreis von 13,50 €) teilzunehmen. Das haben meine Freundin und ich uns natürlich nicht nehmen lassen. Hier waren wir total begeistert von dem Preis-Leistungsverhältnis. Die Sauna Zerenmonie läuft folgendermaßen ab:

1. Runde: Regenerierende Augencreme von Biomaris©
1. Pause: Ein Glas Tee
2. Runde: Körperpeeling bestehend aus Quark und Kieselerde
2. Pause: Ein Glas fruchtige Grapefruitschorle
3. Runde: Abschließende Körperpflege mit Feutigkeitsemulsion

Zum Abschluss haben wir sogar noch einen Snack und ein Getränk im Bistro bekommen. Wir waren total begeistert und auch richtig platt nach der Zeremonie. Auch wenn die Ahr-Thermen nicht Hypermodern und eher schlicht gehalten sind, kann ich einen Freundinnentag dort unbedingt empfehlen. Die saubere Anlage und das Preis-Leistungsverhältnis haben absolut überzeugt. (Tageskarte 16 €, Parkticket 2,50 € am Tag) und nach einem Tag Sauna mit der liebsten Freundin fühlt man sich doch rundherum wohl und gestärkt für den Alltag.

Alles Liebe,
Eva




´