Dienstag, 13. September 2016

~lecker gekocht~ Tomaten Focaccia


Ich liebe Brot! Egal ob schwarz, weiß, mit Körnern, ohne Körner, extravagant oder ganz klassisch. Bei einem guten Brot kann ich schlecht "nein" sagen. Beim Grillen beispielsweise esse mich fast immer am Brot und diversen Dips satt.


Als ich in den letzten Tagen einmal wieder nach neuen Rezepten Ausschau gehalten habe, bin ich auf ein Rezept für Focaccia gestoßen. Momentan schmecken die Tomaten noch so herrlich nach (Rest)Sommer, so dass ich mich schnell für das Tomaten Focaccia entschieden habe.

Zutaten
15 g   frische Hefe  
500 g   + etwas Mehl  
Salz, Zucker 
8–10 EL   + etwas Olivenöl  
2–3   Zweige Rosmarin                  
ca. 10 kleine, bunte Tomaten
1–2 EL   grobes Meersalz  

Zubereitung

Hefe in 1⁄4 l warmes Wasser bröckeln und unter Rühren auflösen. 500 g Mehl, 1 TL Salz und 1 Prise Zucker in eine Schüssel geben. Die aufgelöste Hefe mit 4 EL Öl zur Mehlmischung hinzufügen. Mit den Knethaken des Rührgeräts zu einem glatten Teig verkneten. Der Teig muss sich vom Schüsselrand lösen.

Dann noch etwa 3 Minuten weiter­kneten. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1  Stunde gehen lassen. Das Volumen sollte sich nahezu verdoppelt haben.
 
Den Rosmarin waschen, trocken schütteln und Nadeln abzupfen. Ein Backblech (ca. 35 x 40 cm) mit Öl bestreichen und mit Mehl bestäuben. Den Teig nochmals kurz durchkneten und dann auf dem Blech zu einem großen Fladen ausrollen.            
 
Mit bemehlten Fingern in gleichmäßigen Abständen Mulden in den Fladen drücken. Mit 4–6 EL Öl beträufeln. Die Tomaten in Scheiben schneiden und leicht in den Teig drücken. Dann Meersalz und Rosmarin drüberstreuen. Nun muss der Teig nochmals ca. 30 Minuten zugedeckt an einem warmen Ort gehen.             

Den Backofen vorheizen auf 225° C Umluft vorheizen. Focaccia im heißen Ofen ca. 20 Minuten backen.


Das Focaccia kann noch warm gegessen werden, schmeckt aber kalt auch ganz wunderbar.

Viel Spaß beim Nachbacken!

Alles Liebe,
Eva

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen