Dienstag, 6. September 2016

~Kuchenliebe~Aprikosen-Käse-Kuchen

Schon wieder haben mich die kleinen, orangenen, pelzigen Früchte in ihren Bann gezogen. Ich schaffe es einfach nicht im Sommer an den kleinen Früchten vorbei zu spazieren. Dieses Mal habe ich einen Käsekuchen mit Aprikosenkompott gebacken. Einfach köstlich, denn für die Schnapsdrosseln unter uns wurden die Aprikosen in Amaretto eingekocht. Eine göttliche Kombination: Aprikose und Amaretto.


Zutaten für 1 Springform
Für den Boden
100g Butterkeks
50g flüssige Butter
25 g Zartbitterschokolade

Für den Kuchen
200 g   Mehl  
250 g   Zucker  
1 Prise   Salz  
2 Päckchen   Vanillin-Zucker  
5   Eier (Größe M) 
200 g   Butter  
1 kg   Sahnequark  
1 Päckchen   Puddingpulver "Vanille-Geschmack"  
1/2 EL   Puderzucker  
Mehl 
Fett 
Für das Kompott
4 Aprikosen
Amaretto
Vanilleschote 

Für den Boden die Butterkekse in der Küchenmaschine fein zerkleinern. Die Schokolade dazu geben und ebenfalls zerkleinern. Eine Springform ausfetten und die Keksbrösel hineingeben. Dann die flüssige Butter nach und nach dazu geben und vermengen. Die Keksbrösel fest am Boden andrücken.

Die Aprikosen zerkleinern und in einen Topf geben und mit Amaretto bedecken. Die Vanilleschote längs aufschneiden und mit in den Topf geben. Bei kleiner Hitze ca. 15 Minuten köcheln lassen, bis die Aprikosen weichgekocht sind. Dann mit einem Stabmixer pürieren.

100 g Butter, 1 Päckchen Vanillin-Zucker und 150 g Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren. 4 Eier nacheinander zufügen und unterrühren. Quark zufügen und ebenfalls unterrühren. Puddingpulver darauf sieben und gut verrühren. 

Quarkmasse auf den Keksboden geben, glatt streichen. Das Aprikosenkompott mit einem Teelöffel Tropfenweise auf den Kuchen geben. Den Kuchen nun und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 65 Minuten auf unterer Schiene backen. Aus dem Ofen nehmen, auf ein Kuchengitter setzen und in der Form auskühlen lassen.

Wartezeit ca. 15 Minuten 

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbacken! Und ich überlege jetzt einmal welche Frucht die Aprikose im kommenden Herbst ablösen wird. Die Pflaume liegt nahe oder? Mal sehen, wie mich dieses Früchtchen rumkriegen wird.

Alles Liebe,

Eva
 





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen