Dienstag, 23. August 2016

~lecker gekocht~ Couscoussalat mit pikanten Aprikosen

Vor einiger Zeit berichtete ich bereits von meiner neuen Entdeckung dem Kochhaus in Sülz. Ein wirklich schöner Laden mit köstlichen Lebensmitteln und tollen Rezeptideen. Hier könnt ihr nochmals meinen Bericht über das Kochhaus nachlesen: ~op jück in Köln~ Kochhaus Köln Sülz.

Beim Stöbern durchs Kochhaus bin ich auf das Rezept für einen Couscoussalat mit pikanten Aprikosen gestoßen. Herzhaftes Essen mit Obst mag ich sehr gerne und die Kombination von Chili, Aprikosen, Minze, Haloumi und Couscous hörte sich sehr verlockend an. Also wurde nicht lange gezögert. Die Zutaten habe ich direkt im Kochhaus eingekauft und der Salat wurde zu Hause zubereitet.


Zutaten für 2 Personen
200g Couscous
1 Orange
4 Aprikosen
1 Schalotte
1 Bund Petersilie
1 Bund Minze
250g Halloumi
2g Raz el Hanout
1 getrocknete Chili
7EL Olivenöl
1EL Weißwein
Salz
Zucker

Zubereitung
1. Ofen auf 220° Ober-/Unterhitze vorheizen. Schalotte pellen, halbieren und längs in feine Streifen schneiden. Aprikosen halbieren und den Kern entfernen. Orange heiß abwaschen, die Schale abreiben und den Saft auspressen. Halloumi längs halbieren und in ca. 2 cm breite Streifen schneiden.

2. In einem Topf 300ml Wasser zum Kochen bringen und anschließend vom Herd nehmen. Couscous, Orangensaft, Raz el Jannout, 1 bzw. 2 TL Orangenschale sowie 1/2 TL Salz einrühren. Ca. 7min bedeckt ziehen lassen.

3. Aprikosen in einer Schüssel mit 1 EL Olivenöln´und 2 EL Zucker und etwas Salz mischen. Nun noch die zerbröselte Chili Schote drüber geben.. Die Aprikosen mit der Schnittfläche nach oben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Auf oberster Schiene im vorheizten Backofen ca. 10 min goldbraun grillen.

4. In einer Pfanne 2 EL Öl erhitzen un den Halloumi bei mittlerer Hitze ca. 4 min. rundherum goldbraun anbraten.

5. Petersilie und Minze fein hacken und mit 4 EL Olivenöl, Weißweinessig und Salz unter den Couscous ziehen.

6. Die Aprikosen und den Halloumi auf dem Couscous Salat anrichten und dann heißt es: Ge-nie-ß-en!!!



Viel Spaß beim Nachkochen!

Alles Liebe,
Eva



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen