Dienstag, 2. August 2016

~Schönhaberei~ Aprikosenmarmelade mit Rosmarin

 
Aprikosen sind für mich DIE Früchte des Sommers. Ich liebe diese kleinen, orangenen, samtigen Früchte einfach. Genau deshalb finden diese kleinen Früchte in diesen Tagen auch häufig ihren Weg in meinen Speiseplan. Egal ob süß oder herzhaft, man kann Aprikosen auf vielfältige Art und Weise kombinieren. Damit ich mir die Aprikosenliebe auch über den Sommer hinaus erhalten kann, habe ich etwas Aprikosenmarmelade mit einem Hauch Rosmarin eingekocht.


Zutaten:
1kg Aprikosen
2 Zweige Rosmarin
1 Vanilleschote

1.) Die Aprikosen waschen, entkernen und unschöne Stellen entfernen. 
     Die Apikosen klein schneiden und in einen Topf geben.

2.) Die Rosmarinnadeln sehr fein hacken und unter die Aprikosen beben.

3.) Die  Vanilleschote aufschneiden, Mark herauskratzen und ebenfalls zu den Aprikosen geben.   
     Anschließend den Gelierzucker über die Aprikosen geben und alles untereinander mengen.
      
     Tipp: Die ausgekratzten Vanilleschoten gebe ich immer in ein Glas und Schütte dann Zucker
              darüber. Die Schoten geben noch einiges an Aroma ab und man hat so einen schönen
             Vanillezucker. Schmeckt prima im Tee oder kann auch zum Backen verwendet werden.           

4.) Alles bei starker Hitze unter Rühren aufkochen lassen. Dann ca. 3 Minuten sprudelnd kochen 
   lassen und dann in ausgekochte Marmeladengläser füllen. Die Gläser bis zum Rand füllen, 
   verschließen und auf dem Kopf auskühlen lassen.

Wenn die Marmelade ausgekühlt ist, kann mit dem genießen begonnen werden. Die Kombination von Rosmarin und Aprikose ist ganz wunderbar und lässt einen in Sommererinnerungen schwelgen.

Alles Liebe,
Eva


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen