Dienstag, 31. Mai 2016

~Lecker gekocht~ Herzhafter Apfeltoast

Wenn ich von der Arbeit nach Hause komme, dann habe ich meist Hunger. Dazu kommt dann meist eine innere Unlust auf Hausarbeit und am liebsten soll alles ganz schnell gehen. Bei mir auf der Arbeit gibt es keine Kantine oder ähnliches, so dass ich mir für die Mittagspause dann ein Butterbrot mitnehme oder ab und an auch mal einen selbstgemachten Salat. Einmal am Tag mag ich dann doch etwas warmes essen. Manchmal habe ich aber so überhaupt keine Lust mich abends an den Herd zu stellen und mir etwas aufwändiges zu kochen. Meine Faulheit lähmt mich dann. Dann nervt mich schon alleine der Gedanke daran, dass ich nach dem Kochen noch die Spülmaschine (!) einräumen muss und sich eine gewisse Unordnung in der Küche ausbreitet. 




Ein guter Kompriss ist der Herzhafte Apfeltoast. Man benötigt nur eine kleine Pfanne und den Backofen. So entsteht keine große Unordnung und man hat am Ende des Tages auch noch etwas warmes im Bauch. Ich liebe die Kombination von herzhaft (Käse und Zwiebeln) und süß (Äpfel) sehr. 

Herzhafter Apfeltoast
Zutaten:
2 Stück Vollkorntoast
1 Zwiebel
80 ml Apfelsaft
30g Brie
1 TL Kokosfett/ Olivenöl/...etc.

1. Zwiebel in Ringe schneiden. Kokosfett in einer Pfanne zerlassen und die Zwiebeln ca. 3 Minuten anbraten.
2. Die Zwiebeln mit dem Apfelsaft ablöschen und einkochen lassen.
3. Den Apfel in Spalten schneiden. (Ich schäle den Apfel nicht) und die beiden Toastscheiben damit belgen. Die Zwiebeln auf die Apfelscheiben geben.
4. Den Brie in Scheiben schneiden und  auf die Toastscheiben verteilen.
5. Die Toastscheiben dann auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
Bei 180 °C backen, bis der Käse goldbraun zerlaufen ist.


Was kocht ihr nach Arbeit, wenn es mal schnell gehen soll?

Alles Liebe,
Eva






Kommentare: