Sonntag, 8. Mai 2016

~Büchersonntag~ Hayas Küche


Beim Schauen einer Talkshow bin ich auf Haya Molcho aufmerksam geworden. In dieser Talkshow berichtete Haya Molcho von ihren Restaurants NENI, ihrer Familie und ihrer Leidenschaft für kulinarische Köstlichkeiten. Ich war sofort begeistert von dieser lebenslustigen und überaus sympathischen Frau. Also habe ich mich einmal etwas ausführlicher mit ihr bzw. ihren Restaurants auseinander gesetzt. 

Der Name der Restaurants setzt sich aus den Namen ihrer Söhne zusammen: Nuriel Elior Nadiv Ilan. Es gibt Neni Restaurants in Wien, Berlin, Zürich, Hamburg und TelAviv. Die gesamte Familie arbeitet am Unternehmenserfolg mit. In den Restaurants werden Speisen mit persischen, marokkanischen, spanischen und israelischen Einflüssen angeboten. Wenn man sich einmal die Internetseite anschaut, so muss man gestehen, dass hinter Allem ein sehr gutes und ansprechendes Marketingkonzept steht. Eine sehr schön gestaltete Internetseite, die Familie gibt einige persönliche Einblicke, tolle Fotos der Speisen (...da läuft einem das Wasser im Mund zusammen!) und auch einige Rezepte findet man dort.

Bei so viel Begeisterung musste ich mir natürlich das Kochbuch von Haya Molcho näher anschauen. Was soll ich sagen? Ich bin begeistert. Ein wunderschön gestaltetes Kochbuch. 

Es gibt die folgenden Kategorien im Buch:
Frühstück & Snacks
Salate & Suppen
Hauptspeisen
Dessert

Jede Rubrik wird mit persönlichen Erzählungen eines Familienmitglieds eingeleitet. An verschiedenen Stellen im Buch stellt Haya Molcho einige Lieferanten vor. Beispielsweise stellt sie ihren Tomatenlieferanten oder ihren Käselieferanten vor. Man bekommt Einblicke in die Arbeit der Lieferanten und zusätzlich werden einem Tipps zur perfekten Lagerung und Verabeitung der Produkte mit an die Hand gegeben. Das hat mir auch sehr gut gefallen.


Zu jedem Rezept gibt es wunderschöne Fotos, die die Lust am Nachkochen wecken.


Ich freue mich jetzt schon darauf einige dieser Gericht nachzukochen, denn aus meiner Sicht werden oftmals Zutaten verwendet, die mir nicht so geläufig sind. Und wenn es mich einmal wieder nach Berlin verschlägt, so werde ich sicherlich einmal im NENI Restaurant einkehren.

Alles Liebe,
Eva



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen