Mittwoch, 23. März 2016

~Kuchenliebe~ Nordfrisischer Apfel- Schmand-Kuchen

Wie sagte eine Freundin vor einiger Zeit so schön: "Blogs sind die Hölle! Hier siehst Du etwas, was Du unbedingt haben möchtest und da siehst Du etwas, was Du unbedingt einmal nachmachen möchtest....!" Ja, so geht mir das auch oft, wobei ich die Hölle hier als sehr positiv beschreiben würde. Ich stöbere gerne durch den ein oder anderen Blog und hole mir Inspirationen. Einer meiner Lieblingsblogs ist der Blog herzelieb von Michaela.

Dort werden immer ganz wunderbare Rezepte gezeigt und ich mag auch die Fotos sehr, die Michaela zu den einzelnen Rezepten posted. Vor einiger Zeit hat sie einen Apfel-Schmand-Kuchen geposted den ich direkt nachbacken musste. Eins Vorweg: Himmlisch!

Nordfrisischer Apfel Schmand Kuchen
Zutaten:
  • 400 g Mehl
  • 1/2 Teelöffel Backpulver
  • 250 g Butter
  • 125 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 2 Esslöffel kaltes Wasser
für die Füllung
  • 400 g Schmand
  • 200 g Sahne
  • 4 Eier
  • 40 g Stärke
  • 2 Teelöffel Vanillezucker
  • 60 g Zucker
  • 1 kg Äpfel
  • Saft einer Zitrone
  • 1 Schuß Rum *
  • Rosinen*
  • 50 g gemahlene Mandeln

Zubereitung:
1. Der Boden
Mehl und Backpulver vermischen,die Butter in feine Stücke schneiden und hinzugeben. Zucker, Salz, Eier und das Wasser hinzufügen und alle Zutaten mit dem Knethaken ordentlich durchkneten. Anschließend zügig und mit den Händen alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Teig zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie eingeschlagen für ca. 30 Minuten im Kühlschrank kühl stellen.

2. Die Füllung
Schmand, Sahne, Eier, Stärke, Vanillezucker und Zucker in eine Schüssel geben und verrühren. Die Äpfel waschen, schälen, entkernen und in Spalten schneiden. Die Zitrone abreiben und den Abrieb unter die Sahne-Schmand Mischung ziehen. Danach die Zitrone auspressen und den Saft mit den Apfelspalten vermischen. Rum und Rosinen zu den Äpfeln geben.
*An dieser Stelle habe ich eine kleine Änderung vorgenommen: Die Rosinen und den Rum habe ich weggelassen. Dafür haben die Äpfel einen guten Schuss Amaretto abbekommen.

3. Backen
 Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Springform ordentlich ausfetten. Den Teig auf einer bemehlten Fläche rund ausrollen und anschließend in die Form geben. Der Teig wird etwa zu einem 5 cm hohen Rand in der Form hochgezogen. Auf dem Boden werden nun die Mandeln gleichmäßig verteilt. Die Apfelspalten darauf verteilen und alles mit der Schmand-Sahne-Masse übergießen. Der Kuchen muss locker 60 Minuten im Ofen backen. Ich hatte ihn sogar etwa 15 Minuten länger im Ofen.

Das Resultat ist himmlisch: Der Boden schmeckt extrem köstlich! Meine Mutter sagte sogar: "So einen leckeren Boden habe ich noch nie gegessen!" Liegt vielleicht an der großzügigen Portion Butter ;)!! 

Jetzt kann ich nur noch emfehlen, einmal auf dem Blog herzelieb vorbei zu schauen und sich inspirieren zu lassen.

Alles Liebe,
Eva

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen